Startseite

Schriftsteller
Seit Oktober 2013 veröffentliche ich wöchentlich eine Kolumne in der Braunschweiger Zeitung. Geboren wurde ich 1968 im westafrikanischen Benin. Mein Vater war Mathematiklehrer und meine Mutter Grundschullehrerin. Wie man sieht, waren Bücher nicht so weit von mir. Ich war ein Geschichtenerzähler, der dadurch die Gunst von unzähligen Onkeln und Tanten erwarb. Nach dem Abitur im College Polytechnique Coulibaly von Cotonou im Jahr 1986 studierte ich zwei Jahre Mathematik an der Universität von Calavi (Benin), bevor ich das Weite suchte. Ich ging in die Sowjetunion, um als Stipendiat Maschinenbau zu studieren. Warum Maschinenbau? Weil ich davon träumte, Unternehmer zu werden. Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion ging ich im Jahr 1994 nach Deutschland, um mein Studium fortzusetzen. Ich fühlte mich wohl und fing an, gesellschaftlich aktiv zu werden: Vereinsvorsitzender der afrikanischen Studentenvereinigung, Mitglied von verschiedenen Vereinen und Gremien in der Stadt Braunschweig und den Job in meinem literarischen Laboratorium, der Musikkneipe Burundi Black in Dibbesdorf in Braunschweig (12 Jahre lang). Von 2003 bis 2011 veröffentliche ich literarische ...
Gastwirt
Während meines Studiums entdeckte ich eine Leidenschaft in mir: Gastgeber zu sein! Deshalb eröffnete ich 2010 in den Räumlichkeiten des ehemaligen Burundi Black, wo ich als Student gejobbt habe, das Sowjethaus in Braunschweig. Dort kann man mich treffen. Der Gast bestimmt die Öffnungszeit.
Wirtschaftsingenieur
Als Wirtschaftsingenieur freue ich mich Kleinunterhmer und Handwerker zu beraten. Projekte Referenzen